Samstag, September 24, 2005

Nützliches Wissen, V.

1. Die Königin der Nacktmulle hält sich zwei bis drei Liebhaber, verbietet ihren Untertanen aber jeglichen Sex.

2. Ein Hamburger hieß in der DDR ´Grilleta´.

3. Der Gründer der Obi-Kette hatte das Geschäftskonzept drei Fanzosen abgekauft. Diese wollten das Geschäft ´hobby´ nennen, konnten das H aber nicht aussprechen.

4. Am Gewicht gemessen, ist ein Fast-Food-Hamburger teurer als ein Kleinwagen.

5. Das Eisbein heißt Eisbein, weil früher aus den Röhrenknochen der Schweine auch Schlittschuhe hergestellt wurden.

(via Neon)

Kommentare:

talia hat gesagt…

Aus den Knochen hat man Kufen gemacht..nicht Schlittschuhe,wollt ich sagen...bin gerade nicht so gut drauf,streitsüchtig.Ich komm später nochmal vorbei,wenn ich einen Sündenbock gefunden habe.

honey hat gesagt…

haha! sehr gut, danke.
vor allem das m it obi. :D
ich sollte ma wieder öfter neon lesen...

F hat gesagt…

Ich eigne mich hervorragend als Sündenbock. Immer gleich ein schlechtes Gewissen.

schroeder hat gesagt…

Der Hot Dog hieß in der DDR "Ketwurst" - hatte aber wenig Ähnlichkeiten, sieht man einmal von Wurst im Brötchen ab. Staubtrocken sonst *brrr*

sinner hat gesagt…

gab es in der ddr auch eine andere bezeichnung für wasserhahn? ich habe das mal irgendwo gelesen und finde leider keine bestätigung dafür

der.Grob hat gesagt…

kleinesf liest die neon?!

F hat gesagt…

Ket wie Cat, Herr S.?

Kiwi, wenn Google es nicht kennt, dann gibt es das nicht ;-)

Der.Grob, was kann ich dafür?

eigenart hat gesagt…

"2. Ein Hamburger hieß in der DDR ´Grilleta´."

Und wie haben die einen Kölner genannt?

Anonym hat gesagt…

Excellent, love it! Hitatchi camcorders How to becom an esl fire alarm representative Hgv alarm systems cheap conference calls wifi webcams http://www.international-scholarships-graduate-study.info/Evista.html evista min

Anonym hat gesagt…

Keep up the good work » »