Donnerstag, Oktober 20, 2005

Ernte 2005

Hatte gedacht, das wäre einfacher mit der Landwirtschaft. Hatte Tomaten, Erdbeeren und Kartoffeln auf dem Balkon angepflanzt. Die neun Tomatenpflanzen brachten bisher immerhin gut vier Kilo nette Bio-Tomaten hervor, die Erdbeeren immerhin ein Schälchen, aber die Kartoffeln sind so gar nicht gekommen. Hier das Bild der Ausbeute dieses Jahr. Ratlos.

Kommentare:

Bloggsberg hat gesagt…

Wär´s ein Fisch, ich würd´ ihn zurück ins Wasser werfen. Armes Ding, das...

Timo hat gesagt…

Du hast eine Schachtel Streichhölzer geerntet? Erstaunlich!

(Irgendjemand musste ja den dummen Witz machen)

500beine hat gesagt…

Das ergibt exakt zwei
schmale pommfrites

MC Winkel hat gesagt…

Sie wissen ja: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln... und so.

Glück gehabt!

fishcat hat gesagt…

Hmmm. Schon mal darüber nachgedacht, dass das daran liegen könnte, dass Sie die Kartoffeln vermutlich in eine Art Kübel gepflanzt haben? Da ist im Vergleich zu einem Acker nicht so viel Platz drin, um jede Menge Knollen zu entwickeln.
Aber was erzähl ich Ihnen da. Wissen Sie vermutlich selbst.

...was beschweren Sie sich dann eigentlich?! ;)

F hat gesagt…

Bloggsberg, Asseln haben auch Kiemenatmung, Kartoffeln diffundieren semipermeabel.

Timo, ich danke sehr dafür.

500beine, ging alles schon ins Rübenmus.

MC, so gesehen: Juhu! Die dicksten Klöten haben immer die Kröten.

Fishcat, was ist ein Acker? ;-P

sabbeljan hat gesagt…

ist halt keine heimische pflanze.

der.Grob hat gesagt…

sieht aus wie ein biberfliegen-hoden.

F hat gesagt…

Stimmt. Der Biberfliegen-Hoden ist auch aus Afrika zu uns gekommen. Wie Maniok.

schroeder hat gesagt…

Kartoffeln einfach unter den Kompost mischen. Zack, fertig. Wuchern ordentlich...

texas-jim hat gesagt…

Ich sehe kein Bild.