Dienstag, November 15, 2005

Schlurchschlurch.

Macht das Sinn, solche Links zu veröffentlichen? Wie weit kommt man damit?

Und: Was soll das?

Kommentare:

fishcat hat gesagt…

Och, da gibt's bestimmt eine Menge Menschen, die sich darüber freuen.
Auch wenn meine Gedanken eher: "Aua, muss das unbequem auf den Felsen sein", "Die hat Dreck am Hintern kleben", und "Wie alt ist die eigentlich? 17?" waren.

der.Grob hat gesagt…

natürlich macht es sinn. schon alleine deswegen: "Click here to find someone to fuck in Ingelheim Am Rhein or anywhere in the world." und, rubbeldiekatz, schon habe ich einen "real SEX Partner in Ingelheim Am Rhein" gefunden. jetzt muss ich nur noch rausfinden, wo ingelheim überhaupt ist.

flensman hat gesagt…

ich schau mir das hier auf arbeit gern an...immer noch besser, als die tittengesichter hier um mich herum!

DonBoscoe hat gesagt…

Sex sells. Und wenn man ganz viele solcher Links veröffentlicht, hat man plötzlich ganz viele neue Freunde.

sabbeljan hat gesagt…

hey, das ist ja Nscho-tschi!

F hat gesagt…

Fishcat, Dreck am Hintern? Ehrlich?

Der.Grob, dann haben die schlecht geraten, wo Sie sind.

Flensblog, das kann teuer werden. Ich würde nie auf Arbeit bloggen.

DonB., ich sollte demnach weitermachen?

Sabbeljahn, Sie verwechseln Uschi Glas mit Muschi Nass.

Bloggsberg hat gesagt…

Was steht da wohl, wenn man sich im Flugzeug in 10.000 m Höhe befindet?
Ob die dann unter den Passagieren vermitteln? Genial.

donboscoe hat gesagt…

Wenn Sie Leser ansprechen wollen, denen das Betrachten primärer Geschlechtsmerkmale wichtiger ist als der Inhalt, dann sollten Sie weitermachen. Ich komme auch so her.

MC Winkel hat gesagt…

Ein ordentliche Themen-Bandbreite, die Sie hier in letzter Zeit liefern! Gegen einen Tittenlink ist nichts zu sagen, das Y verlinke ich aber lieber nicht.

Aber nur zu. :)

F hat gesagt…

Das Leben ist eher breit als lang und wir sind alle mittenmang.