Montag, Januar 16, 2006

Schonmontagdendienstagstext-erwettbewerbalseinstimmung-aufdenfreitagstexterwettbewerb



Läuft bis Freitag.

Kommentare:

Oles wirre Welt hat gesagt…

Rudi und Anja hingen durch, waren angespannt bis in die Haarspitzen. Aber Arme und Beine baumeln, sich einfach mal fallen zu lassen, war eine Vorstellung, die Rudi und Anja keineswegs entspannend erschien und eher Angstfantasien aus dem Dunkel der Erinnerungen hochspülte.

Bloggsberg hat gesagt…

Das Unglück geschah, als Fiete instinktiv losließ, um sich die Nase zuzuhalten; Melinda hatte sich schon wieder nicht die Füße gewaschen.

fishcat hat gesagt…

"Hoho, du schönes Menschlein, gleich wird das Blut fließen, hoho!"

die-kleine-anja hat gesagt…

bei dem schwierigen unterfangen, kate moss und ihren drogen-pete einzubuchten, schmissen beide unbemerkt eine ordentliche ladung und flogen davon.


ole, anja? anja??

sabbeljan hat gesagt…

aetsch! 500beine, das kannst du nicht!

Bateman hat gesagt…

Und alles ohne Punkt und Komma!

Saxana hat gesagt…

Du kannst sie doch nicht bis Freitag so hängen lassen, die Armen.

SirDregan hat gesagt…

"Wann würde Marie (oben) wohl merken das ihre Konkurrenten im Dauerdurchhängen eine fast lebensechte Puppe war?"

pulsiv hat gesagt…

du helmut, ob unsere kinder wirklich sowas machen, wenn sie sagen, sie hängen nur rum?

Rohrkrieg hat gesagt…

Ulf und Wendy performen ihre Namen in Ganzkörperbuchstabendarstellung

SirDregan hat gesagt…

*lol* *klatsch* @rohrkrieg

liroy hat gesagt…

gabi und verena bei den ersten versuchen ihrer neuen erfindung: dem klo für emanzipierte frauen. nachteil, um sich beim unterhalten anschauen zu können benötigt man immer noch einen spiegel und die entsorgung der verdauungsrückstände scheint noch nicht ganz ausgereift zu sein.

Oles wirre Welt hat gesagt…

@anja: Pardon. Wahlweise auch zu ersetzen durch Sabine, Gunilla, Gerda oder Tomke, beispielsweise.

F hat gesagt…

Die Anja im allgemeinen, sozusagen die gemeine Anja.

Tomke?

die-kleine-anja hat gesagt…

interessant interessant.
der begriff tomke war ein äusserst wichtiger begleiter meiner jugend und stand für tomaten-käse. man hatte ja keine zeit damals, beim baguette-bestellen in der freigemachten freistunde.

F hat gesagt…

Ich hatte eine Mitschülerin namens Inken Reese, die hieß bei uns Schinken-Käse.

So schließt sich der Kreis.

Zurück zur Kreativecke. Ich habe bereits Favoriten ausgemacht.

Anonym hat gesagt…

Wonderful and informative web site. I used information from that site its great. » »