Samstag, März 18, 2006

Reich & Berühmt

Während sich anderswo die Journalisten mit den Bloggern streiten, weil beide Seiten um ihre Pfründe bangen, arbeitet man in Kiel verlässlich zusammen - die Welt im Norden ist noch in Ordnung, hier weiß man, was zählt.

Jetzt, wo ich in der Zeitung stehe, kann mich nichts mehr aufhalten. Ich werde ein Buch schreiben, eine CD produzieren, im Großen, Ganzen und Allgemeinen also unausweichlich reich und sexy werden. Das habt Ihr nun davon. Aber jetzt gehe ich erstmal hierhin, auf ein Holsten.

Kommentare:

Pe Pe hat gesagt…

Warum ist da nicht DIESES Blog erwähnt worden? Ich finde es erwähnenswert. Aber vielleicht ist ja auch der Name des Blogs "not pc".

Frank hat gesagt…

Ich glaube es wird bald in einigen Zeitschriften regelmäßige Kolumnen geben zu Blogs und deren Entwicklung. Wetten?

Raphael M. hat gesagt…

Wenns nun doch nicht klappen sollte mit dem reich berühmt und sexy werdend, kannste ja bei DSDS mitmachen ;-)

Heutztage berühmt zu werden ist ja eigentlich keine Kunst.
Einfach garnichts können.
Fertig. ;-)

Glückwunsch zum in der Zeitung stehen. :-)

F hat gesagt…

pe pe, unsere große Lokalzeitschrift hat ihren Focus auf Kiel. Da passte Kielien einfach besser.

Frank, haben sie das verdient?

Raphael, ich habe Tobias gewählt.

dieLinda hat gesagt…

yeah, ich will ein autogramm! das versteiger ich dann bei ebay und mach so richtig kohle, dank dir^^

chilldogg hat gesagt…

Und gerade der Initiator der Veranstaltung und Kieler aus Überzeugung wird im Artikel weder namentlich noch 'linklich' erwähnt? Tststs..

Anonym hat gesagt…

Cool blog, interesting information... Keep it UP » »

Anonym hat gesagt…

That's a great story. Waiting for more. Cheap moving companies az hotel offers Xxx wheelchair sex vitamins concerta er internet software Flat screen tv toronto term finder insurance Wireless phones cellular deals Dryer vet backpacks http://www.cholesterolgoodreading.info Taking lipitor if i have diabetes omega watches Directory topic skin care cosmetic car prices Tips for endurence running