Dienstag, Juni 13, 2006

Red Hot Chili Life.

Normalerweise läuft´s bei mir ja so, dass ich schon vor dem Frühstück etwas schreibe. Das erklärt dann die nachtschwarzen Gedanken. Oder die traumschweren. Oder die halbwachen. Oder die alpenhohen. Danach lese ich die beeindruckendsten 30 Blogs auf meiner geheimen Liste, und etwa drei untereindruckende, weil muss man ja. Im Augenblick komme ich aber nicht dazu. Ich komme nicht einmal dazu, den Texten ein paar Bilder zu verpassen, die ihn ergänzen könnten wie Lehmklumpen eine löchrige Mauer. Denn schon in der Früh klingelt das Telefon:

Mutter: Soll ich Suppe kochen?
F: Wozu? Wir haben alles im Haus, wir kommen zu Recht.
Mutter: Lass mich doch eine Suppe kochen, dann kommt deine Frau wieder zu kräften.
F: Sie ist ganz gut bei Kräften, es geht ganz normal aufwärts. Schritt für Schritt. Ich hab´s dir doch gesagt. Außerdem will ich keine Suppe, wenn ich nicht weiß, was drin ist. Und bei dem Wetter.
Mutter: Ich werde doch wohl eine Gemüsesuppe kochen können.
F: Ich will aber kein Glutamat, du kochst doch immer mit Brühe. Und ich will nichts, was den Darm anregt, Zwiebeln und so, dann kriegt die Kleine Blähungen.
Mutter: Ne, mach ich nicht, nur Gemüse und vielleicht nen Knochen und Salz.
F: Ja, und das willst du dann herschicken mit der Post oder wie?
Mutter: Ich dachte, wir bringen sie vorbei.
F: Ich hatte doch gesagt, wir brauchen eine Woche Ruhe.
Mutter: Du kannst sie dir ja vom Auto abholen.
F: Mit Bio-Gemüse?
Mutter: Gibt´s hier nicht. Einfach eine Suppe, mein Sohn.
F: Na, meinetwegen.

Morgen sag ich Euch dann, dass Glutamat, Zwiebeln und Bohnen drin versteckt waren, und dass ich das ganze ins Klo gekippt habe. Natürlich nicht, ohne eine enttäuschte Mutter von der Tür gewiesen zu haben.

Es geht aber natürlich noch weiter:

Mutter: Wiegt ihr die Kleine denn?
F: Der Kleinen geht´s gut, auch ohne Wiege.
Mutter: Ich meine ihr Gewicht.
F: Das ist in Ordnung. Die Kleine ist rosig und gesund.
Mutter: Wie willst du das wissen, wenn du sie nicht wiegst?
F: Es geht ihr gut. Lass das doch mal, das ist unsere Verantwortung.
Mutter: Ja, ja, ihr seid ja alt genug...
F: ... genau...
Mutter: ... aber du kennst doch deine Mutter...
F: ... eben...
Mutter: Mütter dürfen das.
F. Nein, eben nicht, ich will nicht, dass sich deine Ängste auf das Baby übertragen.
Mutter: Bis morgen.

Kommentare:

Pe Pe hat gesagt…

Obwohl es Muttern nur gut meint, nervt es doch sehr.
Und der Satz "jaja, ihr seid ja alt genug" ist ein anderer Ausdruck für "ihr habt keine Ahnung - und ich habe das alles schon mitgemacht".
Sorry für die verspäteten Glückwünsche aber ich wünsche Euch dennoch alles Gute.

F hat gesagt…

Gut gemeint ist nicht gut.

waschsalon hat gesagt…

deine mudder!
mütter dürfen das wirklich.
und selbst wenn, machen sie das trotzdem.

dickesF hat gesagt…

von mir leider auch nur einen verspäteten herzlichen Glückwunsch zu der trauten Dreisamkeit. Ich bin gespannt auf die von Dir kommenden Papa Geschichten. Ich drücke euch ganz fest beide Daumen für die Zukunft.
Und zu Deiner Mum......lass sie doch brabbeln und kochen. Schmeiß die Suppe weg und höre weg. Spart ungemein Energie und die wirst Du noch benötigen.

ehfie hat gesagt…

Arme Mom!

daniela hat gesagt…

Alle Mütter sind gleich.
Und Frauen werden wie ihre Mütter.
Bei der meinigen Mutter sieht man ganz klar die Handschrift der ihrigen.

Wenn ich das mal weiterspinne ... Oh Gott!

F hat gesagt…

Waschsalon, NAAAAIINN!

DickesF, Danke Dir. Wir sehen uns.

Ehfie, pfui, aus!

Daniela, das dicke Ende kommt bestimmt. Aber man hat immer die Wahl.

daniela hat gesagt…

Nun, schon meine Mutter hat festgestellt, dass sie meiner Oma - Gott hab sie selig! - immer ähnlicher geworden ist, lacht darüber und versucht, es nicht ausufern zu lassen.
Man darf auch dumme Kommentare à là "du wirst immer mehr wie Oma" von sich geben.
D.h. es besteht noch Hoffnung, dass sich meine "Mutter-Ähnlichkeit" nur in meinem Hang zur Bewirtung von Gästen auslebt und nicht viel weiter.

zeichensatz hat gesagt…

Empfehlenswert in solcher Situation ist ein parktisches Geschenk an die Mutter, bevorzugt von Easyjet, Germania, Ryan o.ä. – Abflug ist leider schon morgen früh...

Saxana hat gesagt…

Man wird sowieso dem Elternteil am Ähnlichsten, dem man gerade nicht ähnlich werden oder sein will.

schoko-bella hat gesagt…

konzentrieren sie sich auf das was sie sich wünschen nicht auf das was sie auf keinen fall wollen ;-)
dann wird alles gut.

daniela hat gesagt…

@ schoko-bella

Guter Ratschlag.
War zwar höchstwahrscheinlich eher an den Blogbesitzer gerichtet, hat aber auch bei mir geklappt und - tatatata - ich bekam heute mittag einen Wunsch erfüllt! Ich besuche Lyssa und Co. in Berlin!

Fräulein Wunder hat gesagt…

oh Gott, hätte ich ein Kind, hätte diese Konversation auch zwischen mir und meiner Mutter haargenau so stattfinden können...

mcwinkel hat gesagt…

... und das geht jetzt erst los! :)

mark793 hat gesagt…

@blogschrift: Nicht zwangsweise. Seit meine Kleine da ist, hat meine Mutter ihr Gluckenverhalten etwas besser in den Griff gekriegt.

Bei meinen älteren Brüdern, die sich schon vor über anderthalb Jahrzehnten fortgepflanzt haben, lief es aber exakt so ab wie in dem Dialogfragment vom kleinen f. Entsprechend angefressen bis angepisst waren auch meine Schwägerinnen...

@kleinesf: Urlaubsbedingt komm ich erst jetzt dazu, Ihnen zum Nachwuchs zu gratulieren. Super Sache - und ich bin sicher, Sie machen das schon.

F hat gesagt…

Mark, wie haben Sie darauf eingewirkt?

Im übrigen enthielt die Suppe Sellerie und Lauch, was der Kleinen Bauchschmerzen gemacht hätte. Die Ratten freuen sich.

kein einzelfall hat gesagt…

Fehlt eigentlich nur noch "Was soll das denn für ein Name sein? Habt Ihr Euch das auch gut überlegt?".

F hat gesagt…

Ich hab gesagt: "Hab ich im Internet abstimmen lassen." Sie haben gelacht.

bittersweet choc hat gesagt…

kleinesf, sei nicht so biestig zu deiner mutter. das rächt sich irgendwann!!!

Anonym hat gesagt…

Also ich haette sie ja eingefroren.

F hat gesagt…

BSC, ich erbe eh nix mehr.

Anonym hat gesagt…

Oha. Wir ham ein Großelternpaar exkommuniziert wegen solchen und noch viel mehr Scheiß. Macht bloß Euer Ding und lasst Euch nicht verquatschen.

Solidarische Grüße aus Berlin. mdw

Anonym hat gesagt…

P.S. Ach so, hier wird gesiezt. Ich versuche zu lernen ... ganz bestümpft.

mdw