Mittwoch, März 28, 2007

Wer würde das zugeben?

Moosröschen. Weinerliches Weichei. Die erste Woche im neuen Job dachte ich, das wird heftig, so viel Arbeit. Dann dachte ich mir, KleinesF, du musst nur mehr und schneller denken, Denken kann ja nicht so schwer sein. Eins nach dem anderen, Zeit ist genug da. Die zweite Woche lief dann viel besser, ich hoovercrafte durch die Flure und verbuchte erste Erfolge, gleich zwei Vorschläge gingen oben durch. In der dritten Woche ein Wechselbad. Jeden Tag Schlips nervt, aber Frische im Kopf macht schon Spaß. Wie lange kann ich dieses Tempo gehen? Macht die Familie das mit?

Und diese Woche dann der Fußboden. Ich krieche dahin. Ich vermisse die Freunde im Norden, die alten Kollegen, die entspannte Atmosphäre, das Wasser, Kiel, den Balkon, Gespräche, Geborgenheit und die Zeit. Heimweh.

Kommentare:

dickesf hat gesagt…

auch das vergeht wieder.
Ich vermisse das lockere Schwätzchen im Zimmer neben an.
Das Wasser wirst Du wohl nicht so schnell wieder sehen.
Ist heute natürlich wunderschön der Blick auf die Förde und die großen Schiffe. Ätsch, hättest ja hier bleiben können. Prost Espresso und Capu

mcwinkel hat gesagt…

Zwei Schritt vor, einen zurück - wie beim Twostep!

Immer 'nen schönen Espresso und den obersten Hemdknopf unter der Krawatte auf!

Mimi hat gesagt…

potzblitz. Gut zu wissen, dass auch das männliche Geschlecht alle 4 Wochen launisch, jämmerlich und völlig fertig sein kann. Lass es dir von dem erfahrenen weibl. Geschlecht gesagt sein: es geht vorbei. Spätestens nach 5 Tagen und dann haste erst mal wieder 21 Tage Ruhe...;_)

eric hat gesagt…

ich schicke eine dose mitleid rüber ;) ! ist denn wenigstens freitags die kleiderordnung aufgehoben?