Freitag, Januar 22, 2010

Nach Hause schwimmen

ist natürlich für mich Lebenshilfe pur. Zunächst dachte ich, ich hätte ein Erstlingswerk in der Hand, bis der Klappentext mich eines besseren belehrte. Es fiel mir wie immer schwer, nach einem guten Buch ein neues anzugehen. Vielleicht war das der Grund, warum ich so sehr langsam nur in das Buch hereinkam. Sprache nicht ganz so superduper, aber mit viel Liebe zum Erzählen. Konstruktion erinnert mich an die 80er, das ganze Buch auch. Insgesamt gut mit Herz.

Keine Kommentare: