Mittwoch, Juni 30, 2010

Bunte Republik Deutschland

Wenn ich mich in der S-Bahn so umsehe, dann möchte ich gern ein Fass aufmachen, das vermutlich durch die bisherige Diskussion bereits keinen Boden mehr hat. Man kann mir vorwerfen, Äpfel und Heringe zu vergleichen, aber trotzdem: Ich frage mich langsam, was die Freiheit der Frau mehr einschränkt:

Das Kopftuch oder das Modediktat?

Wenn ich mir die Püppchen so anschaue, mit 12cm-Absätzen, erhungerter Vorzeigbarkeit jeden Körperteils, Stofffetzen statt Kleidung, geschminkt und gekämmt und gefönt und gezupft in weniger als 120 Minuten sowie angeklebten Extras, da würde ich persönlich ein Kopftuch vorziehen.

Wenn ich wählen dürfte, versteht sich.

Kommentare:

Jule hat gesagt…

sie beobachten da was sehr wahres und ja, trotz bodenloses fass eine sehr gute frage. wobei ich mich an dem begriff modediktat stoße. ich habe das schon immer getan, weil ich glaube, dass die motivationslage der frauen differenzierter ist als einfach einem modediktat zu folgen. ich bin ja überzeugt: es geht nicht um mode. es geht um männer.

ich bin glaube ich alles andere als ein püppchen. ich trage keine 12 cm absätze, weil ich überhaupt keine schuhe mit absätzen tragen kann. mein körper wirkt in teilen alles andere als erhungert, stofffetzen kann ich aus diesem grund nicht tragen - zumindest nicht an den nicht erhungerten teilen meines körpers:) ich bin in der regel sehr wenig geschminkt, das wenige allerdings eigentlich fast immer. kämmen und fönen erübrigt sich bei mir komplett, denn ich habe kurze haare und püppchen haben nie kurze haare. gezupft bin ich nicht (bitte was zupft man denn!?) und angeklebte extras habe ich auch nicht. ich befürchte ich bin sowas, was man eine ganz natürliche nennt. ich sehe nicht übermässig föschterlisch aus, aber ich gebe jetzt auch nicht gerade viel energie um das was da ist zu betonen oder hervorzuheben oder schöner zu machen als es ist. ich habe eine ziemlich heftige abneigung gegen alles pushende, vertuschende und künstlich schöner machende. denn wenn das alles abgeschminkt ist, alles stützende und größer machende wegfällt - dann steh ja doch nur ich da.....ich stell mir dann immer den schrecken vor.


aber nun raten sie mal, wem hinterher geschaut wird? wem die tür aufgehalten wird? wem zugezwinkert wird? wem auf die beine gestarrt wird? wem das selbstwertgefühl durch aufmerksamkeit gepusht wird? sicher nicht mir, der natürlichen. bin ich alleine, dann kann ich viel mit charme erreichen, eben gerade mit meiner natürlichkeit und meinem humor. aber wenn dann das püppchen die bühne betritt, dann hat sich das schnell erledigt.

modediktat? zum teil, ja. für die hauptmotivation aber halte ich begehren und begehrtwerten und damit letztendlich eine gewisse art von markttauglichkeit. die natürlich werden geheiratet. die püppchen werden äh.....begehrt:) letztendlich sind es die männer, für die das gemacht wird. und solange die männer die püppchen präferieren, werden die püppchen alles unternehmen, dass es so bleibt.

ich habe mich damit abgefunden, keins zu sein und nie eins zu werden. aber manchmal gibts schwache minuten, da denke ich mir: einmal so ein makelloses püppchen sein.

it`s all about selbstwertgefühl und selbstbewusstsein, ich weiss......:) und letztendlich bin ich gott froh unter 120 minuten aus dem bad zu kommen.

F hat gesagt…

"Modediktat" war sicher etwas zugespitzt. Es kommt vielleicht wirklich darauf an, was Frau will. Vielleicht ja eine möglichst große Auswahl? Bzw., hilft es denn meinem Selbstwertgefühl, wenn mir jemand in den Ausschnitt fällt?

Jule hat gesagt…

das kommt auf die bedürftigkeit an würde ich sagen.....ist die besonders hoch, dann ja - hilft es dem selbstwertgefühl, wenn wer in den ausschnitt fällt und ja, dann ist die große auswahl wichtig, damit wenigstens einer dabei ist der reinfällt.
ich maße mir ja an zu behaupten: die püppchen sind in wahrheit die bedürftigsten.

(der umkehrschluß, dass die natürlichen dann gar nicht bedürftig sind stimmt allerdings nicht. nur können die wohl besser mit ihrem selbstbewusstsein kompensieren.)

(und für sie als mann: natürlich oder püppchen?)

F hat gesagt…

Mir wäre mehr wichtig, wer da in meinen Ausschnitt fällt bzw. in meine Waden beißt.