Freitag, November 12, 2010

Privatpatient

Der Katz geht es schlecht. Das macht mir großes Bauchweh. Die Katz kotzt und kackt überall hin, es ist dünnflüssig und riecht, und das Kotzen ist laut mitten in der Nacht und man sollte nicht reintreten, sonst bekommt man Lust die Katz zu ersäufen. Die Katz hat abgenommen und wirkt dehydriert und will immer mehr Fressen. Die Katz ist 14 Jahre alt und ramdösig im Kopf aber ich mag sie sehr.

Kommentare:

GH hat gesagt…

14 jahre...da geht aber noch was. Vielleicht doch mal einen Tierarzt zu Rate ziehen?
Mit besten Genesungswünschen an den Patienten.

Jule hat gesagt…

ohje - gute besserung dem tier und ihnen alles liebe.

meta morfoss hat gesagt…

klingt nach giardien - das äußerte sich bei meinen damals noch dreien genauso. die dehydrierung ist ein problem - gehen Sie schnell dagegen an. notfalls mit infusionen.

medikamente gegen giardien sind schwierig in die miezen hineinzubekommen, weil sie so absolut übel schmecken. silbersol hat bei meinen dreien für relativ schnelle linderung der symptome gesorgt und war wesentlich leichter zu verabreichen.

alles gute Ihnen und der miez!