Montag, Juli 18, 2011

Fernsehen

Japan ist also Fußballweltmeisterin, und Frauenfußball hat die Augenbarriere endgültig überwunden. Wie geht´s nun mit dem Frauenfußball weiter? Darf man hoffen, dass dieser nun etablierte Sport einen festen Platz in der ARD-Sportschau am Samstag um 18:00 Uhr bekommt, und dass dafür die Berichterstattung über die 3. oder 2. Liga der Männer entfällt? Oder geht alles weiter wie bisher, und die Frauen spielen wie vorher unter Ausschluss der Kamera? Ein bisschen Zweifel an einer positiven Veränderung darf man schon haben, denn auch beim Handball war die Begeisterung äußerst, als Deutschland 2007 Weltmeister wurde und die Quoten alle Prognosen schlugen. Das führte aber nicht dazu, dass die Sender diesen rasanten Sport verstärkt in ihr Programm aufnahmen. Umgekehrt gilt Gleiches bei der Tour de France: Hier gab es einen Doping-Skandal nach dem anderen, und alle Meldungen deuten für mich darauf hin, dass sich wenig geändert hat. Die Tour konnte sich aus dem Zuspruchtief nie wieder herausstrampeln. Trotzdem wird weiter nahezu ungebremst berichtet und der Sieger der Etappe in den Hauptnachrichten bekanntgegeben. Alles in allem ändert sich also wenig. Und Jörg Pilawa bekommt Wetten dass...?

1 Kommentar:

jue hat gesagt…

zumindest die tour berichterstattung wird sich ändern: http://www.rad-net.de/index.php?newsid=22410