Montag, Juli 18, 2005

Agraphobie vs. Agaraphobie?

Das Thema Familienfeiern wiederholt sich - und ebenso meine Phobie davor. Diesmal steht ein runder Geburtstag einer meiner Tanten (davon habe ich acht, aber deren Namen kenne ich nur zwei...) an. Ich krieg schon beim Gedanken daran eine Krise.

Nun könnte man sich ja ein wenig beruhigen, indem man sich sagt, KleinesF, nun stell Dich mal nicht so an, bist doch schon erwachsen groß volljähig, berufstätig und ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft, bist Du halt mal nett, machst ein nettes Grinsegesicht, isst ein bisschen Kuchen, lobst die neue Auslegware, trinkst der Tante abends den ganzen Dornfelder weg, und schon ist´s vorbei.

Klappt aber nicht. Abgesehen davon, dass ich die Auffassung vertrete, Dornfelder eigne sich höchstens als Zusatz zu anderen Weinen, um deren Farbe zu verbessern, keinesfalls aber den Geschmack, abgesehen davon also kommt zu dem Geburtstag auch... Oma. Und Oma will... wie soll ich´s sagen... immer... zur Begrüßung geküsst werden. Schrecklich. Ich will aber nicht Oma küssen. Ich will das nicht. Aber ich komme nicht drum herum. Kaum sieht sie mich... *buaaah!*

Das macht mich wahnsinnig.

Kommentare:

raphael m. hat gesagt…

Ach ja, Schadenfreude ist doch die schönste Freude.

@kleinesF: kannst du fühlen wie ich grinse ?

Also, zum Thema: schätze das was du hast, denn das wird nicht ewig bleiben. ;-)

Anonym hat gesagt…

ein GANZKÖRPERKONDOM sollte den von Oma verteilten Küseen und ihrem wahrscheinlich auch vorhanden speziellen Omaduft entgegen wirken können.
Eine zusätzliches Highlight könnte die Verabreichung kleinerer Mengen von nicht nachweisbaren Dorgen im Kaffee sein.

Anonym hat gesagt…

@ raphael: Schon, wenn´s aber soweit ist, gibt´s dieses Mundmuffe-Problem auch nicht mehr.

Ich fühle mit Ihnen...

Anonym hat gesagt…

Ist sie schon so senil das drüber reden nicht mehr nutzt? Dann sollte ihr auch nicht auffallen wenn du ihr stattdessen einen halben Pfirsich o.ä. hinhältst ;)

F hat gesagt…

Raphael, bloß gut, das nichts ewig ist.

dickesf, hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, nur kann ich dann ja auch nicht essen.

MC, sehr nett. Aber diesen Weg muss ich alleine gehen.

SirD, irgendwo zwischen alle Zuständen. Und immer in der Nähe des falschen.

Anonym hat gesagt…

hehehe das ist natürlich doof. Wie wärs dann wenn du sagst: "KleinesF? tut mir leid, ich heisse Karl-Heinz, da müssen sie mich verwechseln!" ;)

Anonym hat gesagt…

für solche feiern empfehle ich ein potpourris der peinlichsten kindergeschichten (des geburtstagskindes) und eventuell bewusstseinserweiternde mittel, falls sich die idee als bumerang erweist...

raphael m. hat gesagt…

Richtig krass wirds ja erst wenn man plötzlich ein Album mit peinlichen Kinderfotos von dir zeigt... jedem... absolut jedem....
... so Bilder mit nacktem Pullermännchen und so....
Und wenn die Mutti dir dann noch über die Haare fährt uns darauf hinweist was für ein lieber Junge du doch warst, während Omi dir mit ihrem Spucketaschentusch über den Mund fährt...

Ich wünsch dir echt viel Vergnügen, ArmesKleinesF *grins*

Anonym hat gesagt…

Raphael, bäää, alle Klassiker beisammen...

maichance hat gesagt…

der klapps auf den po und den kneifer in der wange ist vergessen worden, das sind tätliche angriffe, dagegen sind kinderfotos einfach nur süss.

F hat gesagt…

Mai, gegen körperliche Gewalt bin ich besser gerüstet als gegen Seelenpein. ;-)

Anonym hat gesagt…

Ich empfehle spontane Krankheit.
Die meisten Omas sind unglaublich phobisch, was eine plötzliche Erkältung angeht. Huste ein bisschen vor dich hin und sage im entscheidenden Moment "Ne, lieber nicht, ich will dich doch nicht anstecken, liebstes Omilein"

Ansonsten:
Nicht hinfahren.
Am Anfang ist das ein bisschen stressig, aber ich habs auch durchgezogen. Meistens. Außer, wenn ich Geld brauche. Dann ertrag ich das auch.

Anonym hat gesagt…

"kein küsschen auf kommando" - das ist ein altes kinderbuch zur prävention von missbrauch.
wie wärs, wenn du die gute einfach mal in den po kneifen würdest?
viel spaß dabei wünscht Ay

F hat gesagt…

Finja, Krankheit führt zu Alternativterminvorschlägen und Telefonterror. Dann lieber gleich Ignore-War.

Anonym, wenn man einen Po finden könnte? ;-)