Donnerstag, Juli 14, 2005

Separationslümmel?

Aldi sei Dank, endlich neue Spannbettlaken, können die abgewetzten, löchrigen Dinger nun also weg. Und eine Pfanne in dieser Größe fehlte mir auch noch, nehm ich glatt mit.

In der Schlange an der Kasse frage ich mich, wie heissen eigentlich diese Dinger, die man auf dem Laufband zwischen die Waren der verschiedenen Kunden legt? Diese kurzen Stöcker, diese "Trennies"? Haben die einen Namen?

Kommentare:

LordxRaven hat gesagt…

Wenn ich mal auf meinen Blog verlinken darf, dort kann man dann nachlesen das es sich um einen Warentrenner handelt.

Anonym hat gesagt…

Konsumgüterabschnittstrennblöcke ;)

maichance hat gesagt…

sie haben ja ganz edles und adliges publikum herr f.

Anonym hat gesagt…

Mehr steht auch hier:
http://www.wer-weiss-was.de/faq1143/entry1055.html

LordxRaven hat gesagt…

Ich favorisiere da eher Wikipedia

Manche Menschen behaupten ja, sie hätten schon mal Kassiererinnen gesehen die Warentransportbänder als Laufbänder missbraucht haben, um sich fit zu halten.

Anonym hat gesagt…

Also "Separationslümmel" klingt doch irgendwie netter als der "warentrenner".
Oder mein generisches Lieblingswort: "Dingdong", das geht einfach für alles

raphael m. hat gesagt…

Kassiererinnen. Überall wo ich hinkomme sehe ich welche, sogar hier...
Verfolgung ? Verschwörung ?
Ich glaube ich sollte mich mal kräftig betrinken....

Anonym hat gesagt…

Das hier (http://www.vorspeisenplatte.de/speisen/2005/03/naturspiesserin-im-supermarkt.htm) habe ich irgendwann mal bei der Kaltmamsell im Blog gelesen. Anschließend habe ich Sie aus meiner Blogroll gestrichen. :)

Anonym hat gesagt…

das bestätigt mich mal wieder in meiner vermutung, dass man manche sachen einfach beherzt anfassen sollte, anstatt über ihre bezeichnung nachzudenken...hehe

F hat gesagt…

LordX, hmm, ist das schon gleich das letzte Wort? ;-)

SirD, das gefällt mir, klingt aber sehr politisch. ;-)

Mai, Sie meinen, blaue Schrift, blaues Blut? ;-)

Christian, Vierkantwarentrenner ist doch nicht der Weisheit letzter Schluss, oder?

Treb, bei Dingdong würde ich hoffen, das Ding macht Klänge. Vielleicht wie die allerletzte Münze in meinem Geldbeutel.

Raphael, Empfehlungen dafür finden Sie im Blog schon recht zahlreich...

MC, schade, ich dachte, ich wäre der einzige Mensch auf der Welt, der sich das gefragt hat. Klarer Fall von totalem Realitätsverlust. ;-)

Tess, eine schöne Erkenntnis. Beherzt. :-)

Anonym hat gesagt…

Wie lautet denn wohl der Plural von Stock??? Tztztz... :-)

Absender: GL

Anonym hat gesagt…

Kassenholz

LordxRaven hat gesagt…

@kleinesf
Irgendwie löst du bei mir Paranoia aus

F hat gesagt…

TheExit, das Kassenholz befindet sich hinter der Kasse, oder? ;-)

LordX, wenn Du mir sagen kannst, wie ich das geschafft habe, kann ich meine Fähigkeiten vielleicht gewinnbringend bei EBay versteigern. ;-)

AnonymusGL, vielleicht: "Stockfinster"?

Anonym hat gesagt…

Bei mir hat das vorgestern ein Kassierer komplett ad absurdum geführt:
Erst hat er die Waren meiner "Vorkundin" alle über den Scanner gezogen, dann den Separationslümmel genommen, in die Schiene rechts geschoben und meine Einkäufe ohne Unterbrechung über den Scanner gezogen.

Ich mein, dass keiner weiß, wie die heißen, ist ja noch in Ordnung.
Aber dass man nicht weiß, wozu die da sind?!

So sind sie, die Fachkräfte. Bei Burger King wurde mir auch schon ein Basalikum-Dressing angeboten...

Anonym hat gesagt…

mit angemessenem sicherheitsabstand könnte auf besagten gegenstand verzichtet werden.
aber schaffen sie das mal am samstag vormittag bei aldi....

raphael m. hat gesagt…

Zitat: "kann ich meine Fähigkeiten vielleicht gewinnbringend bei EBay versteigern. ;-)"
Gute Idee ! *grins*

supatyp hat gesagt…

warenstopper hab ich mal gehört, aber is zu warm für googlen

F hat gesagt…

Jirjen, gutes Personal ist für einen Euro schwer zu bekommen. ;-)

Frau Frank, ich denke, mit den RFID-Chips wird das Problem dann auch gelöst.

Raphael, ich hab schon meinen halben Hausstand versteigert.

Supatyp, Ja, stoppt der denn die Waren?

Anonym hat gesagt…

Die Freundin einer Freundin hat eine zeitlang versucht, das Wort "Delgo" (was sie sich ausgedacht hat) zu etablieren, indem sie es immer beim Einkaufen benutzt hat.
"Könnten Sie mir bitten einen Delgo geben?"

Einige Leute sind drauf angesprungen.
"Ach, so lange arbeite ich hier, und ich hab mich immer gefragt, wie die heißen!"

Linguistisch hoch interessant... Unsicherheit = Offenheit für Neues.
Man sollte viel öfter unsicher sein.
Und öfter Delgo sagen.

Anonym hat gesagt…

Damit hat sich Max Goldt auch schon beschäftigt. Wenn ich mich recht erinnere, nannte er die Teile "Warentrennhölzchen"....

Hmmmm.

Anonym hat gesagt…

This is very interesting site... Paxil harm fuse panel diagram buick regatta easy blackberry cobbler recipe Acne treatment causing cancer websites for milfs vs ativan 34lcd projectors

Anonym hat gesagt…

Looking for information and found it at this great site... Erotic working girl amateurs levitra+discount Place of botox offer Site company domain air charter vacations to mexico coming off wellbutrin White cotton panty upskirt pics

Anonym hat gesagt…

I have been looking for sites like this for a long time. Thank you! » »