Montag, Juli 31, 2006

Stalaktiten

Ich stehe noch unter Eindruck. Genauer gesagt, unter einem Eindruck. Einem sehr speziellen. Ich habe mir nämlich gerade ein Zäpfchen eingeführt. In den Enddarm. Aus rein medizinischen Gründen, versteht sich. Aber - und es fällt mir schwer, das zuzugeben - ich habe mich dabei erst heute ein Stück mehr kennengelernt. Speziell meine Rosette. Ich wusste vorher gar nicht, dass die so ein Eigenleben führt.

Ich packte das Rettung versprechende Zäpfchen aus seiner Aluminiumverpackung aus, verzichtete entgegen den vermutlichen Anweisungen auf dem Beipackzettel, die ich nicht gelesen hatte, auf eine ergänzende Salbung des kleinen, weißen Torpedos und suchte das zugehörige Loch. Nach einem Prozeß, der sich am besten mit der tastenden Suche eines Besoffenen nach einem Schlüsselloch im dunklen Flur beschreiben lässt, fand ich den richtigen Eingang und drückte. Entgegen der bekannten Drückrichtung. Zunächst sanft, dann etwas stärker, so dass die wallenden Vorhänge des Eingangs nachgaben und der verniedlichte Zapfen sich vorwärts bewegen konnte. Ehrlich, mit ein bisschen Nivea wäre das besser gegangen, aber wer will schon einen gesalbten Po?.

Zunächst dachte ich auch, ich könnte meinen Finger aus der Geschichte heraushalten, und brach die Aktion in der Hoffnung ab, es würde nun genügen. Einmalhandschuhe waren schließlich nicht in der Packung. Prompt setzte meine Rosette aber einen Prozess in Gang, der das wachsharte Teil wieder an die frische Luft beförderte.

Also musste ich mit mehr Esprit zur Sache gehen. Ich drückte den Steßel nun ganz hinein, bis der Finger - welcher war es noch gleich - bis zum zweiten Gelenk verschwand. Gefühltes zweites Gelenk, wie ich betonen muss, gezählt habe ich nicht. Und was tat die Rosette nun? Antwortete mit einer reziproken Reaktion und wollte den Finger gar nicht mehr herausgeben, während ich den Eindruck hatte, das Medikament drängte immernoch postwendend ins Freie. Mit einer Kraftanstrengung, nach der eigentlich ein lautes "Plopp" zu befürchten gewesen wäre, endete schließlich der ganze Vorgang, der mich mir zwar näher gebracht hat, auf den ich aber gern verzichtet hätte.

Nächstes Mal wieder Globuli.

Und morgen ein anderes Mal erzähle ich, was passierte, als ich meine hintere Öffnung in die Gegenstromanlage eines Swimmingpools hielt.

Kommentare:

saxana hat gesagt…

Was für eine gesunde Öffnung.

Anonym hat gesagt…

sehr interessant, Herr F. ;o)
btw: Zäpfchen gehen mit der stumpfen Seite viel leichter rein, als mit der spitzen Seite ...

Anonym hat gesagt…

heute zäpfchen, morgen coladosen, übermorgen bierflaschen. kennt man ja.

secretVm hat gesagt…

Ein interessanter Einblick in die Privatsphäre eines Bloggers :P ...

Anonym hat gesagt…

Danke für den Hinweis. Ich habe schon als Kind Spritzen bevorzugt. Jetzt weiß ich wieder warum.

Anonym hat gesagt…

oh gott ich bin traumatisiert. denn ich überlege gerade, ob mein sohn das wohl auch so empfindet, wenn ich ihm seine cavum carvi zäpfchen in den hintern schiebe?? aber er lächelt dabei immer ganz verzückt....

Anonym hat gesagt…

applaus!

pulsiv hat gesagt…

ha ha... der mc hätte bestimmt n video draus gemacht...

Anonym hat gesagt…

eine dose mitleid schicke ich rüber ;) nächstes mal ein termin beim urologen?

Anonym hat gesagt…

Hatte Dein Hintern Hunger? Zog und saugte das Zäpfchen samt Fingerchen Richtung Magen?

Anonym hat gesagt…

...vielleicht nächstesmal vorher konkret stuhlen?

Anonym hat gesagt…

ich habe tränen gelacht.
was sind sie aber auch verkniffen.

Anonym hat gesagt…

anal geht doch immer weg wie warme semmeln.

F hat gesagt…

Saxana, was für eine schöne Wortwahl.

Singlemama, ob ich das wirklich ausprobieren soll?

Der.Grob, Fleischloch?

Secretvm, die einen sagen interessant...

Die Schottin, SPRITZEN? Davor habe ich noch mehr Angst. Dann lieber Hodenpflaster.

Ami, wenn er´s geil findet, seh ich da keine Auswirkungen. Fragen Sie Eric.

Herr Kraus, Dankauch.

Pulsiv, vielleicht fragen wir ihn mal.

Eric, und jetzt noch einen mutigen Kommentar hinterher, bitte.

Robby, der war vermutlich ausgehungert; hätt ja auch mal was sagen können, das Arschloch!

morticia, das hätt ich vor dem Test mit der Gegenstromanlage machen sollen.

Wortwahl, mir fehlt die Übung.

BSC, ein bisschen habe ich es auch für mich selbst geschrieben.

Anonym hat gesagt…

na gut, wenn du mich so bittest: bück dich, dann sehen wir mal, ob du danach immer noch furcht vor einem zäpfchen haben oder nicht doch nach mehr flehen wirst! du hast meine nummer: RUF - MICH - AN! ;)

F hat gesagt…

Genau!

Anonym hat gesagt…

I have been looking for sites like this for a long time. Thank you! Dance tattoo Irish dance montgomery county pa free music mp3 players Pa farm show 24 hour phone number 401k rollover micra nissan buy ultram Best lotto combination Didrex+drug+info Back development fitness pornstar pornstar Amendment to certificate of incorporation and delaware Bextra skin condition maternity clothes http://www.1971pontiactransam.info Company paintballing Wellbutrin ssri Consumer hot tub reviews Free no scam no spam digital camera Birmingham england real estate

Anonym hat gesagt…

Immer wieder informativ!