Donnerstag, Oktober 12, 2006

Wunsch zum grauen Herbst

Kaum mache ich hier mal drei Tage etwas sanftmütigere Artikel, brechen mir die Leserzahlen weg. Da gibt es nur einen Pfad aus der Krise: Schluss mit Heiteitei! Ende mit Kuschelmuschel! Weg mit der Grundspannung, weg mit der Anspannung, weg mit der Selbstzerstörung, dieser Nagel im eigenen Fleisch. Weg mit den Schmerzen, weg mit den Wünschen, der Hoffnung. Weg mit Erwartungen, Missachtung und Angst. Weg auch mit Aufregung und Nervosität. Weg mit allem, was mich kaputtmacht, weg mit mir selbst!
Ficken.
Ficken.
Ficken.

Kommentare:

Lenny_und_Karl hat gesagt…

Bei mir hats funktioniert! :-) Und die Abstimmung scheint das leider auch zu bestätigen. Aber nicht weg mit dir selbst. Wäre schade drum.

Anonym hat gesagt…

Könnte ich bitte die Schmerzen kriegen? Ich steh auf sowas...

Anonym hat gesagt…

Sex sells. Nicht nur bei Subway.
Wünsche kannst Du behalten, hab ich selber genug.

Anonym hat gesagt…

Herr KleinesF, glauben Sie, mit dreimal ficken würden Sie schon zum Sexblog? ;o)

Anonym hat gesagt…

DA BIN ICH WIEDER DABEI!!

Anonym hat gesagt…

ficken? ja, könnte ihnen helfen.

Anonym hat gesagt…

GEIL! endlich wieder ficken.

texas-jim hat gesagt…

Ganz unmotiviert ficken zu sagen hilft ja angeblich.

F hat gesagt…

Lenny und Karl, die Leute wollen mehr Pöbelblog, bis jetzt. Sollen die doch wirres lesen.

Flocke, ist ganz einfach. Meine Bio, und Ü30.

Jekylla, seien Sie doch net so.

Singlemama, der Titel des Blogs lässt die Hoffnung zu.

500, das freut mich aber. Und des weiteren habe ich darauf keine adäquate Antwort. Habe mir aber auch keine Mühe gegeben. Ist halt so. Oder so.

Der.Grob, Ferndiagnose?

Padre, sag ich doch!

Texas-Jim, das ist das Tourette-Syndrom.