Mittwoch, März 05, 2008

Chapeau!

Selten so gelacht beim Anblick eines rückseitigen Weinetiketts. Da hat sich jemand alle Mühe gegeben, aus dem lästigen Stichcode ein schönes Chateau zu zaubern. Hätte ich jetzt die Zahlen an mitmachbereiten Besuchern eines MCWinkel, würde ich glatt einen Wettbewerb ausloben wie Pimp your Strichcode oder SAP im Schafspelz Look´a´Like.

Leider kann man nicht alles haben.

Kommentare:

nora hat gesagt…

manchmal bin ich ganz froh, dass man nciht alles haben kann. wer sagt dann, das man selbst am besten weiß, was gut für einen ist. pah.

Mimi hat gesagt…

Sind Sie etwa mit Ihren Besuchern nicht zufrieden? Also ehrlich! Ich glaub's wohl ;-)

Anonym hat gesagt…

Sehr schön. Gefäll mir gut die Idee. Wenn ich mal ein Produkt rausbringe, lass ich mir was Ähnliches für den Barcode einfallen!

aworldtocome hat gesagt…

Sowas hat die (beste)Band(der Welt) Mastodon auch gemacht!
Sie haben ein Konzeptalbum über Moby Dick, und auf der Rückseite ist der Strichcode, der ja schwarz auf weiß sein muss, in der Silhuette eines weißen Wales drin.

Anonym hat gesagt…

voici: http://static.twoday.net/glamourdick/images/skully.jpg

F hat gesagt…

COOL !!!

Anonym hat gesagt…

guck mal hier, die japaner machen das viel besser.