Dienstag, Mai 06, 2008

Auf dem Weg zur Krippe

Das Kind entschied sich heute morgen, dass nur ich es zur Arbeit Krippe bringen durfte. Jede Intervention wie "Papa hat aber einen Termin" wurde mit einer Krümmung der Wirbelsäule wie ein Flitzebogen und pfeilgenau ins Herz treffendem Geheul beantwortet. Nun gut, in unseren dunklen Zeiten von gleichberechtigter Kümmerung und angewandter Vätergogik sowie einem Arbeitgeber, der zumindest nach außen Work-Life-Balance propagiert, kann man ja mal einen Termin verschieben, und den nächsten und sein Leben gleich mit. Verschieben war dann auch hinsichtlich des Kindersportwagens angesagt, ich hetzte mit dreifacher Geschwindigkeit zur U-Bahn. Der weitere Verlauf dieses Weges ist mir nur bruchstückhaft in Erinnerung, der Sehnerv lieferte mehr, als reflektiert werden konnte:

Oh, ein neues Cafe, klein und süß. Wenn das stimmt, dass das Testosteron jedes Jahr abnimmt, bin ich seit mindestens der Hälfte meines Lebens in den Wechseljahren. Braucht doch niemand anzupreisen, dass schweizer Emmentaler mehr Geschmack hat als Deutscher. Weiß doch jeder. Oh, noch ein neues Pornokino. Komisch, haben die Leute kein Internet? Hoffentlich knöpft die Bahn diesen Typen vor dem Haupteingang auch Standgebühren für ihren Wachturm ab. Ich hasse sprechende Klobrillen in der Werbung. Trachten-Outlet? Da könnte ich mal ein Blüschen besorgen, ein bisschen mehr äußerliche Anpassung kann nicht schaden. Ha ha ha, ein Pornokino in der Goethestraße hat jetzt eine Bonuskarte. Na, ob das Kundenbindung bringt? Herrje, wo fahren wir unser Kind eigentlich jeden Tag lang? Eine Bankfiliale nach der anderen. Das muss ja den Charakter verderben. Du willst Kekse? Du hättest ja ordentlich frühstücken können. Na gut, hier hast du Kekse! Typisch, wie immer bin ich völlig inkonsequent. Ist die H&M Werbung ansprechender als die C&A? Die Pobacken eingeölt haben sie ja beide, die strammen Dinger. Wie diese Läden wohl überleben, wir basteln unsere Trommeln selbst? Hey, das Coffee Fellows hat schon auf! Ob ich den Termin einfach absage? Ist nun eh alles durcheinander. Wahrscheinlich ist mein Schreibtisch schon weg...

Jedenfalls, die Sonne scheint in München, das macht die Sehnsucht nach Nord klistierklitzeklein. Vielleicht hole ich das Kind nachher auch wieder ab. Wenn ich darf. Alles wie immer, aber so ein schöner Tag.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da kamen Sie ja fast bei mir vorbei.
Wäre nicht Ihr Kind in einer Krippe und meines bereits im Kindergarten, könnte ich jetzt darüber nachdenken, ob die beiden sich wohl kennen.

Kleine Welt.

Anonym hat gesagt…

wird auch Zeit, dass sich der München Virus auszubreiten beginnt;-)