Mittwoch, Oktober 29, 2008

Kommende Sternstunden

Da es auf Weihnachten zugeht und ich das Telefonklingeln nicht länger ignorieren kann, stellt sich die zukunftsentscheidende Frage, was einer wohl als aufgeweckt geltenden Zweieinhalbjährigen, die Bücher, Puzzle und Rollenspiele liebt, zu Weihnachten zu schenken ist, das nicht Buch oder Puzzle oder Rollenspielzubehör ist, sondern die anderen Fähigkeiten fördert, Sie wissen schon. Präziser, und mithin ungleich schwerer: Was kann man die Großeltern schenken lassen, das diese Kriterien erfüllt, jedoch weder mordsmäßig blinkt noch Elefantenhöllenlärm veranstaltet oder das Kind unter Druck setzt?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich finde ja, man kann nie früh genug anfangen, dem Kind den Satz "Ach, eigentlich wollten wir uns doch dieses Jahr nichts schenken!" beizubringen.

Anonym hat gesagt…

Also mein Kind mach ich mit einem Karton sehr glücklich. Kostengünstig und vielseitig.
Den Eltern sagen sie dann, was SIE so brauchen, es muß nur schön verpackt sein.

Anonym hat gesagt…

Ein Rollenspielvorlesepuzzle.

F, Sie wissen, diese Altersstufe haben meine beiden schon überschritten. Daher als durchaus ernstgemeinter Tipp: "Little People" - die kommen idR gut an. Equipment wie Häuser etc. gibt teilweise Geräusche von sich, aber die sind recht harmlos. Soviel zur Rubrik Rollenspiele.

Anonym hat gesagt…

Ach, vielleicht noch hinsichtlich der künstlerischen Fähigkeiten: Was zum Malen. Große, farbenfrohe Buntstifte mit Malbuch oder so.

Anonym hat gesagt…

Laufrad dürfte noch Zeit bis zum Sommer haben. Kann man aber trotzdem schon jetzt kaufen. Was geht mit Puppen (und damit meine ich NICHT Barbie) - ist das schon ein Thema?

Anonym hat gesagt…

was wären denn die anderen fähigkeiten? motorik? dann wie mark schreibt: laufrad. oder eben dreirad.....auf der anderen seite - ben ist nur ein paar monate älter und auch er liebt rollenspiele. das steht nun mal derzeit auf dem entwicklungsplan. und ben steht ganz besonders auf kaufmannsläden und das einkaufen an sich. wenn die kleine rollenspiele also mag, warum dann was anderes fördern wollen? und wenns dennoch was anderes sein sollte: murmelbahn von haba, knete, puppenhaus, eisenbahn, eine tafel mit kreide zum malen, LUK-spiele......

F hat gesagt…

Finjas Vorschlag spielt in einer anderen Liga, Brinas ist ein Favorit, aber leider schwer durchsetzbar, die anderen sind gut, wir haben allerdings schon Laufrad, Buntstifte und Kaufmannsladen.

Ich werde also ein größeres Zimmer schenken müssen.